SCHWEINEGRIPPE MIT PANDEMIE-POTENZIAL

Ein neuer Stamm des H1N1-Schweinegrippe-Virus ist kürzlich in einem Schweinebetrieb in China aufgetaucht. Wissenschaftler*innen zufolge hat das Virus Potenzial, zu einer Pandemie zu werden.

DIE STUDIE

Laut einer vor einigen Tagen im Journal der National Academy of Sciences veröffentlichten Studie stammt das Virus genetisch von dem H1N1-Stamm ab, der 2009 eine Pandemie auslöste. Das neue Virus gehört zu den sogenannten G4-Viren. Die Autoren der Studie, Wissenschaftler*innen chinesischer Universitäten, des Chinesischen Zentrums für Krankheitskontrolle und -prävention, der WHO und der Universität Nottingham, sind der Meinung, dass das Virus „alle wesentlichen Merkmale aufweist, die für die Infektion von Menschen notwendig sind”. 

Die Studie kommt zu uns als gesunde Erinnerung daran, dass wir ständig dem Risiko neuer zoonotischer Krankheitserreger ausgesetzt sind und dass Nutztiere – mit denen der Mensch mehr Kontakt hat als mit Wildtieren – die Quelle der wichtigsten Pandemieviren sein können.“

James Wood, Leiter der Abteilung für Veterinärmedizin an der Universität Cambridge

EINE ANGEKÜNDIGTE PANDEMIE

Das H1N1-Virus ist hoch infektiös. Es verbreitete sich 2009 weltweit und tötete etwa 285.000 Menschen, während der neue H1N1-Stamm seit 2016 regelmäßig in Schweinebetrieben in China vorkommt. Es hat sich herausgestellt, dass das neue Virus zwar bisher Menschen infiziert hat, ohne Krankheiten zu verursachen, dass sich dies aber jederzeit ändern könnte. Die Studie stellt auch fest, dass „G4-Viren alle wesentlichen Merkmale eines Pandemie-Virus aufweisen“. Die Forscher*innen sind besorgt, dass das Virus erneut mutieren könnte und sich an ein Niveau anpasst, auf dem es viele Menschen infizieren kann.  

ERNEUT LEIDEN DIE TIERE DARUNTER

Die Massentierhaltung hat bereits zu mehreren Virusausbrüchen geführt. Sie stellt eine ständige Gefahr für uns Menschen dar. Aber sie hat auch den Tod von Millionen von Tieren verursacht, die als Maßnahme zur Eindämmung auf schreckliche Art und Weise getötet wurden. Die Methoden sind barbarisch und grausam: Die Tiere werden lebendig begraben, mit Gas oder Schaum getötet. Solange die Menschen weiterhin tierische Produkte konsumieren, wird es auch weiterhin Massentierhaltung geben. Sie können jetzt ein Zeichen setzen, indem Sie auf eine rein pflanzliche Ernährung umstellen. Mit dieser Entscheidung tun Sie etwas Gutes für die Menschen, die Umwelt und die Tiere. Schauen Sie für Tipps und Informationen rund um die pflanzliche Ernährung gerne auf Love Veg vorbei.

Unsere Petition gegen Lebendtiermärkte hat schon über 500.000 Unterschriften erreicht! Fügen auch Sie Ihre Unterschrift hinzu.

Quellen:
BBC (30.06.2020): “Flu virus with ‘pandemic potential’ found in China”
The Guardian (30.06.2020): “New swine flu with pandemic potential identified by China researchers”