TIERQUÄLEREI SICHTBAR MACHEN

Durch die Veröffentlichung von Aufnahmen aus Zucht-, Mast- und Schlachtbetrieben wollen wir Tierleid beenden.

WARUM VERÖFFENTLICHEN WIR RECHERCHEN?


Animal Equality hat Aufnahmen aus Zucht-, Mast- und Schlachtbetrieben in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien, Mexiko, Indien und China veröffentlicht, die in renommierten nationalen und internationalen Medien wie BBC, The Times, ARD, ZDF, SPIEGEL und CNN wiederholt auf große Resonanz gestoßen sind. Wir zeigen, was der Öffentlichkeit normalerweise verborgen bleibt.

Viele Menschen entscheiden sich dafür, Tierleid nicht länger finanziell zu unterstützen, wenn sie Bilder oder Videos aus der Massentierhaltung gesehen haben. Deswegen ist es wichtig, aktuelles Bild- und Videomaterial zu veröffentlichen, welches die grausame Realität zeigt: Für Tiere beduetet Massentierhaltung Leid und Tod.

IN ZAHLEN


Icon balance

7

Arbeiter wurden nach unseren Veröffentlichungen wegen Tierquälerei verurteilt.

Icon donate

13

Tiere rettet jeder gespendete Euro an Animal Equality.

Icon farmfactory

741

Anzahl der dokumentierten Tierfabriken und Schlachthäuser.

Icon chick

75 MILLIONEN

Menschen haben unser Video über Küken-Brütereien online gesehen.

Icon comunication

1.4 MILLIARDEN

potenzielle Medienreichweite im Jahr 2017.

VERÖFFENTLICHTE RECHERCHEN (AUSWAHL)


WIE KANN ICH HELFEN?