UNTERNEHMENSKAMPAGNEN

Durch die Zusammenarbeit mit Unternehmen wollen wir besonders tierquälerische Praktiken in der Massentierhaltung beenden.

Foto: SFIO CRACHO / Shutterstock.com

Für mehr Mitgefühl


Große und kleine Unternehmen haben die Möglichkeit, bereits mit der Einführung auch nur einer Tierschutzrichtlinie das Leid zahlreicher sogenannter Nutztiere erheblich zu reduzieren. Durch die Zusammenarbeit mit den Unternehmen können wir deren Engagement für mehr Tierschutz wesentlich wirkungsvoller machen.

Animal Equalitys Team für Unternehmenskampagnen unterstützt Unternehmen dabei, nachhaltige Tierschutzreformen in der Massentierhaltung umzusetzen und bewegt sie dazu, Tiere nicht mehr als bloße Ware zu sehen.

Für einen Bewusstseinswandel


Laut einer US-Studie reduzieren Menschen ihren Konsum von Tierprodukten, wenn ihnen das damit zusammenhänge Tierleid bewusster wird. Animal Equality arbeitet weiter daran, diese Entwicklung durch Bildungskampagnen voranzutreiben, um dieses Bewusstsein zu schärfen.

Je weniger herkömmliche tierliche Lebensmittel Verbraucher*innen konsumieren, desto häufiger entscheiden sie sich für pflanzliche Alternativen, wodurch die Nachfrage nach tierlichen Produkten zusätzlich nachlässt. Verbraucher*innen wollen Produkte, mit denen so wenig Tierleid wie möglich einhergeht.

Jede neue Tierschutzrichtlinie in einem Unternehmen ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung, besonders tierquälerische Praktiken in der Massentierhaltung zu beenden.

 

 

 

Unser Schwerpunkt


Masthühner sind sowohl weltweit als auch in Deutschland zahlenmäßig die meist gegessenen und somit geschlachteten Tiere. Allein in Deutschland wurden im März 2016 etwa 93,8 Millionen Hühner für die Fleischindustrie gemästet – 97 % dieser Hühner in konventioneller Bodenhaltung unter katastrophalen Bedingungen.

Masthühner in der Fleischproduktion werden heutzutage ganz gezielt so gezüchtet, dass sie in kürzester Zeit möglichst viel Gewicht zulegen. Die Körper der Tiere sind mit der unnatürlich schnellen Gewichtszunahme völlig überfordert. Ihre Beine können ihr eigenes Gewicht kaum halten. Schmerzhafte Beinfehlstellungen, Atemprobleme sowie Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind keine Seltenheit.

 

Wie kann ich helfen?


Werden Sie Animal Defender!


Werden Sie Teil unseres neuen Aktions-Netzwerks Animal Defenders und fordern Sie gemeinsam mit Animal Equality Unternehmen in Deutschland zum Wandel auf.

Mitmachen