Seit Mai wirtschaftet Deutschland auf Kosten kommender Generationen


In nur vier Monaten hat Deutschland die gesamten Ressourcen verbraucht, die eigentlich für ein ganzes Jahr reichen sollten. Der sogenannte “Erdüberlastungstag” schiebt sich seit einigen Jahren immer weiter nach vorne. Seit dem Monat Mai leben wir somit auf Kosten zukünftiger Generationen und jener in anderen Teilen der Erde lebender Menschen, die zwar einen deutlich geringeren Ressourcenverbrauch vorweisen, jedoch am stärksten von den ökologischen Konsequenzen der Erdüberlastung betroffen sind. Wenn alle Länder der Erde so verschwenderisch mit den natürlichen Ressourcen wirtschaften würden wie Deutschland, bräuchten wir beinahe drei Erden, um diese Belastung zu decken. Um die drastische Zerstörung der Lebensgrundlagen aller Lebewesen zu schützen, werden dringende politische Maßnahmen benötigt, die dem erhöhten Co2-Ausstoß und der immensen Energieverschwendung durch Verkehr, Produktion und Massentierhaltung entgegenwirken.

Die Fridays for Future-Bewegung zeigt, dass sich weltweit vor allem Kinder und Jugendliche vom rücksichtslosen und profitorientierten Handeln der politischen Entscheidungsträger*innen im Stich gelassen fühlen. Ihre Forderung nach mehr Nachhaltigkeit geht einher mit dem Unverständnis dafür, wie vorherige Generationen so leichtsinnig mit ihrer Zukunft und den Lebensgrundlagen jeglichen Lebens auf der Erde umgehen konnten.

Massentierhaltung ist eine der Hauptursachen für extrem hohe Treibhausgas-Emissionen, die Verschmutzung von Böden und Gewässern und die Verschwendung von Grundnahrungsmitteln. Mit einer pflanzlichen Ernährung können wir der vehementen Ausbeutung der natürlichen Ressourcen entgegenwirken. Machen Sie sich bewusst, dass Ihr Handeln sich unmittelbar auf das Schicksal anderer Lebewesen auswirkt! Probieren Sie mit unserem kostenlosen Ernährungsprogramm LoveVeg die vegane Ernährung aus und erhalten Sie hilfreiche Tipps für eine nachhaltige, ausgewogene und tierleidfreie Ernährung.

Quellen:
FAZ (02.05.2019): “Deutschland hat bis Mai seine Ressourcen für das ganze Jahr verbraucht”.

<< Vorheriger Beitrag Nächster Beitrag >>

Meist gelesen

June 7, 2018

Die Studienergebnisse sind aufsehenerregend: Das renommierte Fachmagazin Science hat vor wenigen Tagen die bislang umfangreichste Analyse zum Thema Umwelt und Ernährung veröffentlicht. Die Forscher kommen zu einem eindeutigen Ergebnis: Fleisch- und Milchprodukte aus dem Speiseplan zu streichen, ist der effektivste Weg, um den dringend notwendigen…
April 26, 2019

Das Thema Fortpflanzung spielt in der industriellen Tierhaltung eine enorm wichtige Rolle, denn ohne Nachwuchs kann es die fortlaufende Produktion tierischer Lebensmittel nicht geben. Auf eine rentable und effiziente Herstellung von Massenware angelegt, sollen alle Vorgänge dabei kostengünstig und zeitsparend gestaltet werden. Für eine natürliche Reproduktion ist in dem System…
November 16, 2020

Für viele Menschen ist Essen eine Privatsache. Grundsätzlich stimmt es ja auch, dass man für sich persönlich entscheiden kann, was auf den Teller kommt. Doch viel zu schnell vergessen wir, wie viele Tiere und Menschen durch unsere Entscheidung betroffen sind. FÜR DIE TIERE Für die Tiere bedeutet unsere Entscheidung Leben…