ERFAHREN SIE, WARUM BRASILIEN BRENNT UND TIERE LEIDEN. Unterschreiben Sie unsere Petition.

Wie ein einzelner Mensch die Welt verändert


Wenn Sie unsere Kampagne ‘Warum brennt Brasilien’ verfolgt haben, werden Sie verstehen, dass das, was Tausende von Kilometern von unserem Land entfernt passiert, auch uns direkt betrifft.

So werden im Süden regelmäßig Brände gelegt und ganze Wälder gerodet, um Platz für den Sojaanbau oder für die Weidehaltung von Rindern zu schaffen.

Und dasselbe Soja wird an Tiere verfüttert, die Tausende von Kilometern entfernt gezüchtet werden, und dasselbe Fleisch wird in unserer Nähe verkauft, sogar in Deutschland.

Das Problem der Intensivtierhaltung ist in der Tat ein globales Problem, das eine lange Kette von Tierleid und die Zerstörung ganzer Ökosysteme auslöst. Die fahrlässigen und systematischen Brände in der Region Mato Grosso ereignen sich auf der anderen Seite der Welt, aber sie betreffen uns alle, niemanden ausgeschlossen. Und sie betreffen uns sowohl in Bezug auf ihre Ursachen als auch auf die Folgen, die sie mit sich bringen.

Wenn wir die Wälder weiterhin in dem aktuellen Tempo abholzen, werden wir in einigen Jahren keine Wälder mehr haben, die alle von uns ausgestoßenen Treibhausgase aufnehmen können. Und wie Sie wissen, sind Treibhausgase die Hauptursache für die globale Erwärmung, die besorgniserregend nahe an der von den Klimaschutzexperten festgelegten Höchstgrenze von 1,5° liegt.

Als ob das nicht schon genug wäre, wird durch die Brände und die Abholzung auch der Lebensraum zahlreicher faszinierender Tiere, die diese Orte bewohnen, zerstört.

Doch es gibt eine Möglichkeit, etwas Konkretes zu tun, um den Lauf der Geschichte und das Schicksal von Milliarden von Tieren zu ändern.

Haben Sie schon einmal vom Schmetterlingseffekt gehört?

Dieses Konzept ist eigentlich ein Eckpfeiler eines Zweigs der Mathematik, der als “Chaostheorie” bekannt ist. Nach diesem Prinzip kann der Flügelschlag eines Schmetterlings auf der anderen Seite der Welt einen Orkan auslösen.

Der Gedanke dahinter ist, dass kleine Variationen der Ausgangsbedingungen große Variationen im langfristigen Verhalten eines gesamten Systems hervorrufen.

So können die individuellen Entscheidungen eines jeden Menschen Auswirkungen auf das Kollektiv haben und ein scheinbar unbedeutendes Ereignis wie der Flügelschlag eines Schmetterlings kann in Wirklichkeit für das Schicksal vieler Lebewesen entscheidend sein.

Mit diesem Konzept im Hinterkopf ergeben sich nun zwei Möglichkeiten für Sie:

Sie können beschließen, nichts zu tun – was der einfachste Weg ist.

Auf diese Weise lassen Sie den Ereignissen ihren Lauf und überlassen die Sorge um unsere Zukunft jemand anderem.

Die andere Möglichkeit ist, sich uns anzuschließen und die Kraft und Wirkung des Flügelschlags eines Schmetterlings zu erleben.

Der Kampf gegen die Fleischindustrie hier und jetzt ist auch gleichbedeutend mit dem Kampf gegen die Umweltverschmutzung und die Abholzung der Wälder auf der anderen Seite der Welt.

Doch wie der Schmetterling, der winzig klein ist, aber mit einer unscheinbaren Bewegung die Welt beeinflussen kann, haben auch Sie mit einer winzigen Geste enorme Macht, um etwas für die Tiere und den Planeten zu bewirken.

Bitte helfen Sie uns dabei, all die Bilder, die wir so mühsam sammeln, so vielen Menschen wie möglich zugänglich zu machen.

Die mutige Arbeit der Ermittler*innen wäre nutzlos ohne Ihre tatkräftige Unterstützung.

Bitte unterstützen Sie Animal Equality mit einer Spende, um sicherzustellen, dass unsere Flügelschläge stärker sind als jede Industrie!


Meist gelesen

April 26, 2019

Das Thema Fortpflanzung spielt in der industriellen Tierhaltung eine enorm wichtige Rolle, denn ohne Nachwuchs kann es die fortlaufende Produktion tierischer Lebensmittel nicht geben. Auf eine rentable und effiziente Herstellung von Massenware angelegt, sollen alle Vorgänge dabei kostengünstig und zeitsparend gestaltet werden. Für eine natürliche Reproduktion ist in dem System…
June 7, 2018

Die Studienergebnisse sind aufsehenerregend: Das renommierte Fachmagazin Science hat vor wenigen Tagen die bislang umfangreichste Analyse zum Thema Umwelt und Ernährung veröffentlicht. Die Forscher kommen zu einem eindeutigen Ergebnis: Fleisch- und Milchprodukte aus dem Speiseplan zu streichen, ist der effektivste Weg, um den dringend notwendigen…
July 11, 2019

Was aussieht wie ein Tankdeckel im Bauch einer Kuh – eine verschraubbare Öffnung aus Kunststoff, die wie ein Fenster Einblick in das Innere des Tieres gewährt – wird Fistel genannt und bildet die Basis für eine bestimmte Form der Tierversuche, die sogenannte Fistulierung. Bei diesem Vorgang wird einer lebendigen Kuh…