SPENDEN

GEMEINSAM KÖNNEN WIR DAS BEENDEN!

Petition ansehen

Hunde- und Katzenfleisch: Unsere neue Recherche zu diesem grausamen Handel

Anfang letzten Jahres, nach dem Ausbruch der COVID-19-Pandemie, kehrten wir nach China zurück. Zusammen mit einer Gruppe mutiger lokaler Aktivist_innen dokumentierten wir, dass Hunde und Katzen immer noch für den menschlichen Verzehr gehandelt werden, obwohl Medienberichte und Erklärungen der chinesischen Regierung etwas anderes behaupten. Tatsächlich werden in vielen Teilen des Landes weiterhin Hunde und Katzen gezüchtet oder aus Familien entführt, um getötet und gegessen zu werden.

In unserer jüngsten Recherche besuchten wir Lebendtiermärkte in Liuzhou-Nanhuan, Liuzhou Quianjin und Guilin-Ximen, auf denen Hunde und Katzen eingesperrt und für Verbraucher_innen ausgestellt wurden, die frisches Katzen- und Hundefleisch kaufen wollten.

Obwohl China Hunde von der Liste der "Nutztiere" gestrichen hat und Katzen noch nie auf dieser Liste standen, gibt es im ganzen Land kein offizielles Verbot für den Verzehr von Katzen- und Hundefleisch. Einige Städte, wie z. B. Shenzen und Zhuhai, haben offizielle Verbote verhängt, allerdings nur in den Gebieten, die unter ihre Zuständigkeit fallen. Immer noch werden in China mehr als 10 Millionen Hunde und 4 Millionen Katzen in Käfigen eingesperrt, um für den Fleischkonsum einen qualvollen Tod zu erleiden.

Wie das von uns aufgenommene Filmmaterial zeigt, gibt es noch viel zu tun, um diese grausame Industrie zu stoppen. Wir werden nicht ruhen, bis der Handel mit Katzen und Hunden endgültig verboten ist.

TEILEN SIE DIE PETITION

CHINA: Recherche seit 2013

Im Jahr 2013 begann Animal Equality, den Handel mit Katzen- und Hundefleisch sowie -fell zu dokumentieren.

Unsere Ermittler_innen haben mit der Hilfe und Unterstützung lokaler Aktivist_innen im Laufe der vergangenen Jahre sechs verschiedene Recherchen durchgeführt und die grausame Realität für Hunde und Katzen dokumentiert. Unsere Kameras haben der Welt wiederholt die Ausbeutung dieser Tiere vor Augen geführt.

Dank des Drucks, der durch unsere Recherchen erzeugt wurde, konnten wir im Laufe der Jahre enorme Fortschritte verzeichnen. Unsere Arbeit in China hat die Behörden dazu veranlasst, 33 Hunde- und Katzenfleischmärkte sowie einen Schlachthof zu schließen – eine Nachricht, die auf der ganzen Welt auf große Resonanz gestoßen ist.

Das ist erst der Anfang. Gemeinsam können wir einen echten Unterschied für Katzen und Hunde bewirken. Unterzeichnen Sie noch heute unsere Petition!

In die Augen einer verängstigten Katze oder eines verängstigten Hundes zu schauen – verängstigt, weil sie wissen, was als Nächstes passieren wird – gehört zu den erschütterndsten Momenten, die ich bei meiner Arbeit erlebe. Ich werde diese Grausamkeit nie vergessen können.  Marco, Undercover-Ermittler, Animal Equality

Lassen Sie uns weltweites Tierleiden gemeinsam beenden

Animal Equality ist eine internationale Organisation, die mit der Gesellschaft, Regierungen und Unternehmen zusammenarbeitet, um die Grausamkeit gegenüber sogenannten “Nutztieren” zu beenden.

Unsere Recherchen bilden eine grundlegende Säule bei unserer Mission, eine Welt zu schaffen, in der alle Tiere geschützt und respektiert werden.